Erweiterte Suche

Der Kult des Antinoos und die Stadt Antinoupolis in Ägypten. Beiträge aus der Sicht eines Ägyptologen

Zwischen Antike und Moderne. Festschrift für Jürgen Malitz zum 65. Geburtstag dargebracht von Kollegen, Freunden, Schülern und Weggefährten

Es wird vorgeschlagen, gegen Grenier, L'Osiris ANTINOOS (CENIM 1, Montpellier 2008) die berühmte Stelle bezüglich der ursprünglichen Aufstellung des Obelisken (in Rom) nicht mit ... '[m] hArm' zu lesen, sondern wie Malaise (EPRO 22,1972, 423, Anm. 1) ohne Ergänzung der Präposition (aufgrund einer neuen Rekonstruktion der Zeichenfolge an den Bruchkanten der Obelisken-Fragmente). Es handelt sich um eine Badal-Apposition: 'Der Gott, welcher dort ist, der ruht in dieser Stätte, die sich befindet im Inneren des Grenzfeldes des nbw wAs (oder: der nbt wAs): Rom.'

Titel: Der Kult des Antinoos und die Stadt Antinoupolis in Ägypten. Beiträge aus der Sicht eines Ägyptologen
Untertitel: Zwischen Antike und Moderne. Festschrift für Jürgen Malitz zum 65. Geburtstag dargebracht von Kollegen, Freunden, Schülern und Weggefährten
Verfasser: Graefe, Erhart
Herausgeber: Hartmann, Andreas (Hg)
Weber, Gregor (Hg)
Dokumenttyp: BB
Erscheinungsdatum: 2012
Verlag/Hrsg.: Kartoffeldruck-Verlag Kai Brodersen , Speyer
Schlagworte: ANTINOUS; ANTINOOPOLIS; RÖMISCHE_ZEIT; OBELISK; PINCIO
Seiten: 211-232
Signatur: D-279
Bearbeitungsstatus: vollständig
Identifier: 978-3-939526-18-6
Datensatznummer: 91196
Onlinezugriff: