Erweiterte Suche

Das Natronhaus Hwt-Hzmn

Erstmalig wird das von der Frühzeit bis in die römische Epoche Ägyptens belegte 'Natronhaus' <span style='font-family:Umschrift_TTn'><font size ='4'><I>Hwt-Hzmn</I></font></span> einer eigenen Untersuchung unterzogen. Dabei zeigt sich seit dem Alten Reich u.a. die enge Zugehörigkeit des Natronhauses zur Mundöffnung und möglicherweise zum Bestattungsritual. Seit dem Neuen Reich wird es, neben seiner Funktion als Magazin, mehrmals im Verlauf von Tempelbeschreibungen erwähnt, wobei seine räumliche und funktionale Verbindung zum Tempelsee deutlich wird. In der Spätzeit findet das Natronhaus außerdem Eingang in den Osiris-Mythos.

Titel: Das Natronhaus Hwt-Hzmn
Verfasser: Kloth, Nicole
Herausgeber: Altenmüller, Hartwig
Dokumenttyp: BB
Erscheinungsdatum: 2001
Zeitschrift/Reihe: Studien zur Altägyptischen Kultur (SAK) ; Band/Jahrgang: 29
Verlag/Hrsg.: Buske, Helmut , Hamburg
Schlagworte: NATRON; MUNDÖFFNUNG; BESTATTUNGSRITUAL; TEMPEL; OSIRIS
Seiten: 203-216
Signatur: Z-SAK
Bearbeitungsstatus: vollständig
Ägyptische Wörter: Hwt Hzmn
Identifier: 3-87548-267-0
Datensatznummer: 18282