Antike Hafenbilder - das Beispiel Alexandria

Full description

ID:15311
Main Author: Nauerth, Claudia
Other Authors: Altenmüller, Hartwig
Document type:Artikel in Zeitschrift
Publication Year:1998
Published: Buske, Hamburg (1998)
Journal:Studien zur Altägyptischen Kultur (SAK), 26
ISBN:3875482263
Subjects: SCHIFFAHRT -> Diverses
ALEXANDRIA -> Ortsnamen für Orte der Antike
IKONOGRAPHIE -> Kunst, Kanon
RÖMISCHE ZEIT -> Epochenbezeichnungen
BYZANTINISCHE ZEIT -> Epochenbezeichnungen
Seiten:191-202
Verfügbarkeit:Lokaler Bestand vorhanden
Signatur:Z-SAK
Letzte Aktualisierung:03.05.2002
Eintrag-Nr(alt):15586
Eintrag bearbeiten

Der Beitrag untersucht, mit welchen ikonographischen Mitteln die Stadt Alexandria 'dargestellt' werden kann. Es ergeben sich fünf formal und inhaltlich unterschiedliche Bereiche: (1) Alexandria erscheint als Stadttyche in Vollfigur oder Büstengestalt. (2) Alexandria hat Anteil an Nil- und Hafenbildern, wobei offenbar bestimmte Motivkombinationen bevorzugt wurden. (3) Alexandria wird als Stadtpiktogramm mit Beischrift wiedergegeben. (4) Die Stadt wird durch ein besonderes Kennzeichen, den Pharos, markiert. (5) Schließlich kann ein bestimmter Kontext wie die Markuslegende das Stadtbild definieren. Grundsätzlich gilt, daß die allgemeine Ikonographie durch bestimmte Variationen, Beigaben oder Beischriften auf Alexandria hin bezogen und so spezifiziert wird. Der zeitliche Rahmen der Denkmäler reicht von der Kaiserzeit bis zu den Mosaiken von San Marco in Venedig.