Zurück zu Aegyptiaca

Information und Hilfe


Information

Aegyptiaca: Literaturdatenbank des Instituts für Ägyptologie und Koptologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Die hier präsentierte Datenbank mit zur Zeit, Mai 2017, 109735 Datensätzen, ersetzt nicht die Bibliographie von Chr. Beinlich-Seeber oder die CD-ROM der AEB für die Jahre bis 1997. Inzwischen wurde die Literatur vor 1947 nachgetragen mit Hinweis auf die BA-Nummer. Dabei wurden auch Ausgaben von Büchern in der Münsteraner Bibliothek aufgenommen, die nicht in der gedruckten BA stehen bzw. Fehler verbessert. In etlichen tausend Datensätzen müssen peu à peu noch Schlüsselworte nachgetragen werden. Niemand soll glauben, es sei in irgendeiner Weise Vollständigkeit möglich. Lückenhaftigkeit ist die Regel. Wird bei einem bestimmten Schlagwort nichts gefunden, heisst das nicht, es gebe dazu nichts. Hier fehlende Titel könnten bei der (kostenpflichtigen) OEB-Oxford enthalten sein. Der geneigte Benutzer muss sich allerdings an gewisse Konventionen bei der Eingabe von Suchbegriffen gewöhnen.

This database does neither replace the bibliography of Chr. Beinlich-Seeber nor the CD-ROM of the AEB (containing data until 1997). To date (february 2016) the database contains 104.970 entries. The literature from before 1947 has been added with reference to the numbers used in BA, including editions of books present in the Institut's library in Münster which are lacking there and adding some corrections. Several thousand keywords still missing will be added later. Nobody should think that completeness is possible in this field of documentation, missing entries still abound. A negative result when searching with a certain keyword does not mean that a publication referring to it is inexistent. It will sometimes be possible to find publications missing here in the bibliography OEB-Oxford (liable to a charge). The user should get acquainted with certain conventions used for this database.

The foreign-language versions for navigation and menues are offered to users who may have difficulties with the German language. It is perhaps sometimes Pidgin English. Its author apologizes; propositions for improvement are welcome.

Erläuterungen zur Literaturdatenbank

Leider kann von vollständiger Erfassung der relevanten Titel (und Fehlerfreiheit) keine Rede sein. Die Entstehung ist folgende: Erfasst wurden seit 1987 die für die Bibliothek für Ägyptologie und Koptologie der Universität Münster angekauften Monographien, Reihen und Zeitschriften inklusive der Einzeltitel, die in den beiden letzten enthalten sind. Im Laufe der Zeit wurde die Datenbank nach «rückwärts» ergänzt, und zwar durch «Verzettelung» der Annual Aegyptological Bibliography, Leiden, für 1947-1986 sowie 1987-1994 und der BA von Chr. Beinlich. Das Nachtragen der Schlagworte wird noch Zeit erfordern. Damit ist schon gesagt, daß der Vorteil dieser Datenbank darin liegt, daß sehr detailliert (deutsche) Schlüsselwörter (Schlagworte) vergeben werden, die sich auf den Inhalt eines Titels beziehen. Mehrsprachigkeit wäre technisch machbar, scheitert aber am Personalaufwand, da man für soetwas keine Fördermittel bekommt, da es nicht unter «Forschung» sondern (abschätzig) «Dokumentation» gerechnet wird. Die Zahl der Felder, d.h. der einzutragenden Angaben wurde erst für die Internet-Version auf den heutigen Umfang erweitert, d.h. für die Masse der Datensätze wurde noch nicht soviel eingetragen wie heute. Insbesondere war früher die Trennung zwischen Titel und Subtitel noch nicht vorhanden, in der jetzt z.B. die Titel der Festschriften oder vergleichbare Angaben eingetragen werden sollen.

Das Ziel der Datenbank ist, Literaturangaben zur Verfügung zu stellen. Diese entsprechen nicht unbedingt den Regeln der Bibliothekare. Z.B. wurden Formatangaben weggelassen und oft Details zur Liste der Farbabbildungen oder Farbtafeln etc. Dafür gibt es die Verweise auf die AEB oder BA - Nummern. Mit anderen Worten, das Ziel ist nicht, Literaturzitate so aufzubereiten, dass man sie unbesehen 'per copy and paste' in Literaturlisten von Examensarbeiten einbauen kann. Es wurde auch damit begonnen, Verweise auf Online-Publikationen nachzutragen. Diese sind nicht als links codiert, denn bei Zeitschriften in Verlagsportalen genügt auf diese Weise der Verweis auf die Startseite. Das Nachtragen der Adressen der individuellen Arikel wäre viel zu aufwendig und produzierte manchmal viel zu lange Einträge.

Indexsuche

Da die Indexsuche zur Zeit noch nicht implementiert wurde, finden Sie diese vorübergehend über die Vorgängerversion dieser Suche: Zur Indexsuche


Suchsyntax

Schon im Eingabefeld der einfachen Suche aber auch in denen der erweiterten haben Sie verschiedenen Möglichkeiten, um Ihre Suche zu präzisieren und bessere Ergebnisse zu erzielen.

Suche nach einer Phrase (genaue Zeichenfolge)
Wenn Sie nach einer Phrase suchen möchten, setzen Sie diese in Anführungszeichen. Sie können Wörter und Phrasen in Ihrer Suche miteinander kombinieren. Beispiel: Tippen Sie folgendes ein, um nach global warming als einem Suchbegriff zu suchen: "global warming" Hinweis: Falls die Phrase nicht in Anführungszeichen gesetzt wurde, werden Dokumente gefunden, die die eingegebenen Wörter enthalten, unabhängig von der Reihenfolge.

Suche mit Booleschen Operatoren (logische Verknüpfungen):
ODER/OR = eine der Suchbedingungen muss zutreffen, aber es ist auch möglich, dass mehrere/alle zutreffen Sie können nach Treffern suchen, die mindestens eines der Wörter oder Phrasen beinhalten, die Sie in das Suchfeld eingegeben haben. Verwenden Sie dazu den Booleschen Operator ODER (in Großbuchstaben) zwischen den Wörtern oder Phrasen. Beispiel: Um nach Treffern zu suchen, die das Wort irisch oder das Wort keltisch enthalten, tippen Sie bitte folgendes in das Suchfeld ein: irisch ODER keltisch
NICHT/NOT= die erste Suchbedingung muss zutreffen, aber die zweite darf nicht zutreffen Sie können Treffer ausschließen, die bestimmte Wörter oder Phrasen beinhalten. Verwenden Sie hierzu den Booleschen Operator NICHT (in Großbuchstaben). Geben Sie anschließend das Wort oder die Phrase ein, die ausgeschlossen werden soll. Beispiel: Um nach Treffern mit dem Wort keltisch zu suchen, die aber nicht das Wort irisch beinhalten, tippen Sie folgendes in das Suchfeld: keltisch NICHT irisch
Hinweis: Wenn Sie keine Booleschen Operatoren benutzen, wird angenommen, dass Treffer alle eingegebenen Wörter enthalten sollen (= voreingestellte UND/AND-Verknüpfung).

Trunkierung/Maskierung
Für ihre Suche können Sie folgende Wildcards verwenden, um Wortteile zu maskieren oder zu trunkieren:

? ersetzt einen einzelnen Buchstaben
Beispiel: Geben Sie Ve?tor ein, um nach Vektor, vector etc. zu suchen.

* ersetzt mehrere Buchstaben
Beispiel: Geben Sie Architekt* ein, um nach Architekt, Architekten, Architektur etc. zu suchen.


Hilfe zur erweiterten Suche

Suchfelder
Wenn Sie das erste Mal die erweiterte Suche aufrufen, erscheinen verschiedene Suchfelder. In jedem Feld können Sie einen Suchbegriff eingeben. Jedes Feld ist mit einem Auswahlmenü versehen, mit welchem Sie die Suche spezifizieren können (z.B. Titel, Person, Schlagwort). Mit den Einstellungen "Übereinstimmung" können Sie festlegen wie die einzelnen Felder behandelt werden sollen.
  • • Mit ALLEN Wörtern - Gibt nur die Treffer zurück, die mit allen Wörtern übereinstimmen (entspricht dem boolschen UND).
  • • Mit IRGENDEINEM der Wörter - Gibt die Treffer zurück, die mit mindestens einem der Wörter übereinstimmen (entspricht dem boolschen ODER).
  • • OHNE die Wörter - Gibt alle Treffer zurück, die nicht mit den angegebenen Wörtern übereinstimmen (entspricht dem boolschen NICHT ODER).
Mit dem + Symbol neben dem Auswahlmenü können weitere Suchfelder hinzugefügt werden.

Suchmengen
Manche Suchen sind komplizierter und eine einfache Suche reicht hierfür nicht aus. Beispiel: Sie wollen nach Titeln zur Geschichte Indiens und Chinas suchen. Wenn Sie die Suchbegriffe in das Feld "Mit ALLEN Wörtern" eingeben, so erhalten Sie nur die Titel, welche die Geschichte von Indien UND China behandeln. Verwenden Sie im "Übereinstimmung"-Menü "Mit IRGENDEINEM der Wörter", so erhalten Sie auch Titel, die nichts mit China oder Indien zu tun haben. Mit Suchmengen können Sie Suchfelder zu einer Suche gruppieren. Jedes Mal, wenn sie die Schaltfläche recht unten in der Ecke ("+") anwählen, wird eine neue Gruppe von Suchfeldern hinzugefügt. Sie können auch Gruppen mit der Schaltfläche "-" aus der Suche entfernen. Mit "ALLE" oder "IRGENDEINE" können Sie steuern, ob für die Suche alle Mengen oder irgendeine Menge beachtet werden soll. Für das weiter oben beschriebene Beispiel, können Sie die Suche mit den Suchmenge folgendermaßen lösen:
  • • Fügen Sie in die erste Suchmenge den Begriff "Indien" und "China" ein und setzen Sie "Treffer" auf "Mit IRGENDEINEM der Wörter"
  • • Fügen Sie eine weitere Suchmenge hinzu und geben sie dort "Geschichte" ein und setzen Sie die Suchmenge auf "Mit ALLEN Wörtern"
  • • Sie erhalten in jedem Fall Treffer, die zum einen den Begriff "Geschichte" enthalten und zum anderen entweder "Indien" oder "China" enthalten.